Über uns
Qualität
AGB
Kontakt

Contacts

Tel: +49 (0)30-74 696 509
Fax: +49 (0)30-367 405 135
E-Mail: info@astrabiotech.de Impressum

Ferritin ELISA Kit

REF 40-01

Der Ferritin ELISA Kit wird für die quantitative Bestimmung der Ferritin-Konzentration im menschlichen Blutserum verwendet.

Ferritin ist ein lösliches, mobiles Speichereiweis für Eisen, das für eine wirksame Erythropoese notwendig ist. Gleichzeitig schützt es den Körper von der toxischen Wirkung des Eisens. Das Ferritin-Molekül besteht aus einem eisenhaltigen Kern und einer Eiweißmembran (Apoferritin) mit einem Molekulargewicht von circa 450 kDà. Die Eiweismembran wird  aus 24 «leichten» (L) und  «schweren» (Í) Untereinheiten gebildet. Jedes Molekül kann bis 4500 Eisenatome enthalten und bildet Komplexe aus .

Ferritin kommt hauptsächlich in Milz-, Leber- und roten Knochenmarkszellen vor. In geringen Mengen ist Ferritin auch  im Blutplasma enthalten. Die Ferritin-Konzentration im menschlichen Blutserum ist ein aussagekräftiges Maß für den gesamten Eisenspeicher des Organismus.

Bei der Geburt ist die Ferritin-Konzentration erhöht (bis 600 ng/ml). Innerhalb der ersten Monate wird sie ungefähr auf eine Konzentration von 30 ng/ml reduziert. Danach steigt sie wieder langsam an und erreicht bis zum 24.-25. Lebensjahr ein Wert, der bis zum Alter konstant bleibt. Der Normwert der Ferritin-Konzentration im Blutserum erwachsener Männer liegt bei 20 bis 350 ng/ml und von Frauen bei 10 bis 150 ng/ml.

Eine Ferritin-Konzentration unter 10 ng/ml weist auf eine Eisenmangelanämie hin. Dabei hat die  Ferritin-Konzentration eine große Bedeutung für die Unterscheidung der Eisenmangelanämie von den anderen Anämiearten, deren Pathogenese nicht mit Eisen verbunden ist. Außerdem ist die Ferritin-Konzentration als Marker für das Monitoring der Eisenvorräte bei Schwangeren, Blutspendern und Hämodialyse-Patienten geeignet. Im Fall eines Eisenüberschusses im Körper überschreitet die Ferritin-Konzentration einen Wert von 400–500 ng/ml und erreicht bei einer ausgeprägten Hämochromatose einige Tausende ng/ml.

Die Ferritin-Konzentration im Blutserum steigt ebenfalls bei Infektions- und Entzündungsvorgängen (Knochenmarkentzündung, rheumatoide Arthritis), akuten und chronischen Lebererkrankungen, Leukämie, Morbus Hodgkin-Erkrankung, Mammakarzinomen und einigen anderen Tumorerkrankungen.

Kit Volumen, Kavitäten (inklusive Kontrolle) 96
Analytische Sensitivität, ng/ml 5
Detektierbarer Konzentrationsbereich, ng/ml 5-1000
Inkubationen 30 min+ 10 min bei 37°C

oder

30 min bei 37°C+ 15-30 min bei RT

Haltbarkeit, Monate 12

MSDS Ferritin kit